18 Ratschläge für 18-Jährige

Inhalt dieses Beitrags

Vor kurzem stellte eine Freundin die Frage, welche Ratschläge wir an unsere jüngeres Ich geben würden. Hier meine 18 Ratschläge an mein 18-jähriges Ich:

  1. Höre nur auf Menschen, die schon da sind, wo du hin willst.
  2. Was du tust ist wichtig und unwichtig zugleich. 
    1. Wichtig, weil deine heutigen Taten dein Morgen bestimmen. 
    2. Wichtig, weil kleine Gesten einen großen Unterschied bedeuten. 
    3. Wichtig weil Zeit eine nicht erneuerbare Ressource ist. Also nutzte sie. 
    4. Unwichtig, weil du nur einer von Milliarden in einem riesen Universum bist und es niemanden interessiert, was du tust. Damit bist du frei. Du kannst tun, was du willst. Du kannst dich immer dagegen entscheiden. 
Ratschläge für 18-Jährige

 

  1. Du kannst keine Fehler begehen. Es gibt keine Fehler, es gibt nur Lernen. Life is happening for us, not to us. Frage dich immer: was kann ich daraus lernen.
  2. Du musst keinen gesellschaftlich vorgegebenen Karrierepfaden folgen. Es gibt andere Möglichkeiten, die dich glücklicher machen.
  3. Wenn du es eilig hast, dann gehe langsam.
  4. Sei sparsam, aber großzügig.
  5. Vergib deinen Eltern, sie konnten es nicht besser. 
  6. Unterstelle nie jemandem etwas.
  7. Lebe im Jetzt. Ohne je das Morgen und Gestern zu vergessen.
  8. Es ist nur ein Gedanke, und du kannst ihn ändern!
  9. Erwarte nicht, dass etwas passiert. Erwarte nicht, dass etwas nicht passiert. 
18 Ratschläge

 

  1. Beschwere dich nicht, denn damit beschwerst du dich.
  2. Versuche, dich in andere hineinzuversetzen und nachzuvollziehen, warum sie so handeln.
  3. Handle aus und mit Liebe.
  4. Sei dankbar für das, was du hast und für die Begegnungen in deinem Leben.
  5. Bleib dran. Außer du bemerkst, dass du ein totes Pferd reitest. Dann steig ab.
  6. Mache bei keinem Bullshit mit.
  7. Und kaufe Bitcoin!

Source: Patrick Seabird